Kohärenzauswertung

Ab Version 1.3.1 gibt es in BreathTuner eine neue Kohärenzauswertung. Diese zeigt einen direkten visuellen Vergleich zwischen deiner Atemkurve und deiner Herratenkurve.

Für jede Atemrate einer Messung bzw. auch global über alle deine Messungen (verschiedene Seiten in der Auswertung) werden die beiden Kurven (Atmung und Herzrate) zeitlich überlagert dargestellt. Pro Atemrate wird ein eigenes Diagramm erzeugt und die einzelnen Diagramme werden untereinander angeordnet.

Jedes Diagramm visualisiert dabei eine über alle Atemzüge gemittelte Herzraten- und Atemkurve. Die zeitliche Überlagerung der Kurven ist ein Indiz für die Synchronisierung von Atmung und Herz (Resonanzfrequenz).

Wenn die Atemrate zu schnell für dich ist, dann ist die grüne Atemkurve im Vergleich zur roten Herzratenkurve nach links verschoben. Wenn die Atemrate zu langsam ist, dann ist es genau umgekehrt. Bei deiner optimalen Atemrate überlagern die beiden Kurven ohne nennenswerte Phasenverschiebung. Der farblich kodierte Balken rechts neben den Kurven visualisiert diesen Zusammenhang. Je weiter der Zeiger im grünen Bereich ist, desto besser passt die Atemrate für dich.

Rechts neben den Diagrammen steht der errechnete Kohärenzwert. Je höher dieser ist, desto näher ist die Atemrate an deiner individuellen Resonanzfrequenz.

Die Seite zeigt Kohärenzdiagramme für Atemraten von 8.0 bis 3.5 Atemzügen pro Minute (von oben nach unten). In den Diagrammen sind Atemzüge aus ca. 30 Messungen der Testperson zusammengefasst.

Es ist gut zu erkennen, dass die Herzratenkurve abhängig von der Atemgeschwindigkeit von rechts nach links wandert.

  • A) Die Atmung ist zu schnell (Herzratenkurve läuft nach).
  • B) Atmung und Herzrate sind gut synchronisiert -> hohe Kohärenzwerte. Diese Atemraten sind nahe an der individuellen Resonanzfrequenz.
  • C) Die Atmung ist zu langsam (Herzratenkurve läuft vor).
  • D) Die Herzrate beginnt deutlich vor dem Ende des Atemzuges signifikant zu steigen -> die Atmung ist zu langsam.

Die Höhe der Herzratenkurve – d.h. die Differenz zwischen dem Maximalwert und dem Minimalwert in einem Atemzug – ändert sich mit der Atemrate. Für die Testperson steigt diese sogenannte „E-I Differenz“ kontinuierlich mit der Verlangsamung der Atmung.

Die Diagramme oben sind direkt aus BreathTuner kopiert.

BreathTuner wertet den Zusammenhang zwischen deiner Atemkurve und deiner Herzratenkurve automatisch aus und kombiniert diesen Kohärenzwert mit anderen (HRV-)Parametern um deine persönlich beste Atemgeschwindigkeit zu ermitteln.

Kohärenzauswertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen
This site is registered on wpml.org as a development site.